Für Veranstalter

Sie wollen selbst Veranstalter einer Lesung oder eines Wine & Crime Events sein?

Gerne kombiniere ich meine Lesungen mit Weinevents oder gar Themenmenüs. 

Als ausgebildeter Kultur- und Weinbotschafter arrangiere ich für Ihre Bedürfnisse gerne die perfekte Veranstaltung, gebe Ihnen Anregungen, nutze meine guten Kontakte zu zahlreichen Winzern und unterbreite Ihnen gerne Vorschläge für geeignete Locations. 


Überblick über das Lesungsjahr 2024 (wird weiter ergänzt):

23. Februar, Speyer, Osiander, Premierenlesung, »Letzte Lese«
24. Februar, Landau-Nußdorf, Weingut Rummel,  »Winzerblut« 

  8. März, Bissersheim, Vinothek Mussler, »Letzte Lese«
15. März, Kallstadt/Weinstr., Winzergenossenschaft, »Letzte Lese«
21. März, Landau-Nußdorf, Vinothek Sauer, »Letzte Lese« 

19. April, Rhodt u. Rietburg, Palatineis Eismanufaktur, »Winzerblut«

   9. Juni, VHS-Calw, Burg Neubulach, »Winzerblut« 

  4. Sept., Ludwigshafen, Stadtbibliothek, »Letzte Lese« 

  9. Oktober, Stadtbücherei Wörth
25. Oktober, Buchhandlung Schlapp, Bensheim, Letzte Lese
  8. Nov., Neuspergerhof, Rohrbach,  »Letzte Lese«
10. November, Ortskartell Kirchhausen, bei Heilbronn

15. November, Wein-/Sektgut Schreier, Großkarlbach  »Letzte Lese«

21. November, Wein-/Sektgut Braun, Meckenheim, »Letzte Lese« 



Premierenlesung 

aus dem neuen Kriminalroman »Letzte Lese«

Ein Winzer wird übel zugerichtet unter seinem Traubenvollernter gefunden. Nur eine Woche später wird im selben Dorf ein Polizist überfahren. Die Ermittler gehen von Unfällen aus. Kriminalhauptkommissar Achill will tiefer ermitteln, doch der neue Oberstaatsanwalt, der so gar nicht mit den Gepflogenheiten im Winzermilieu zurechtkommt, legt ihn an die Kette. Als Unterstützung kommen der Privatschnüffler André Sartorius und dessen Mitbewohnerin Irina wie gerufen. Gemeinsam stoßen sie auf ein komplexes Gespinst, das weit über eine Winzertragödie hinausgeht.

Präsentiert von Osiander

Premierenlesung mit Weinprobe | Uwe Ittensohn | Letzte Lese

23. Februar 2024 ab 20:00 Uhr Speyer, OSIANDER Speyer

Moderation: Dagmar Strubl

In Kooperation mit dem Weingut Karlheinz Gaul aus Grünstadt-Sausenheim.

Ort: OSIANDER Speyer
Wormser Str. 2

Eintritt: 20 €





Weinprobe mit Weinen vom Weingut Gaul in Grünstadt-Sausenheim.


Präsentiert von Karoline Gaul.

Bio-Weingut Rummel 
Landau-Nußdorf


Wine & Crime at Dinnertime
mit Lesung aus »Winzerblut«

am 24. Februar 2024

Beginn: 18.30 Uhr
Einlass: 18.00 Uhr
Preis: 75 Euro
Inkludierte Leistungen: 3-Gang-Menü regional - saisonal - bio
und begleitende Rummelweine
Mit viel Kreativität, Herzblut und authentischen Komponenten.
Das Menü ist vegetarisch konzipiert, wahlweise in der Vorspeise auch mit Fleisch.
Einige Akteure: Mediterraner Grünkohlsalat trifft Pastrami; Süßkartoffel in nussiger Begleitung verbandelt sich mit fluffigen Nockerl; Omas Kaffeetassen freuen sich aufs Flammeri
Ort:  Bio-Weingut Rummel • Geißelgasse 36 • 76829 Landau-Nußdorf 

Kartenvorverkauf: via E-Mail (siehe Button) oder Telefon: 06341/61972 

Vinothek Mussler - Bissersheim

Lesung mit Weinprobe
»Letzte Lese« 

am 8. März 2024

Beginn: 19 Uhr
Einlass: 18 Uhr
Preis: 20 Euro
Inkludierte Leistungen: 3er Weinprobe
Ort:  Vinothek Mussler, Am Goldberg 6, 67281 Bissersheim
Kartenvorverkauf: via E-Mail (siehe Button) oder Telefon:  0 63 59/24 90 




Winzergenossenschaft 
Kallstadt eG

Pfalzkrimilesung aus »Winzerblut«

am 15. März 2024

Beginn: 19.00 Uhr
Einlass: 18.00 Uhr
Preis: 24 Euro p. P.
Inkludierte Leistungen: 4-teilige Weinprobe und Snacks
Ort:   Winzergenossenschaft Kallstadt eG · Weinstr. 126 · 67169 Kallstadt  

Kartenvorverkauf: freie Platzwahl, via E-Mail (siehe Button) oder Telefon:  06322/97979-22

Lokalpremiere »Letzte Lese« 
am Krimischauplatz 

                  »Nußdorf« 

Autorenlesung am 21. März 2024

Beginn: 18:30 Uhr
Einlass: 18:00 Uhr
Preis: 19,50 Euro
Inkludierte Leistungen: 1 Glas Begrüßungssekt und 2er Weinprobe
Ort:  Vinothek Sauer, Aublickstr. 1, 76829 Landau-Nußdorf
Kartenvorverkauf: via E-Mail (siehe Button) oder Telefon:  0 63 41/6 11 75 

Palatin Eismanufaktur - 
Rhodt u. Rietburg

Lesung aus »Letzte Lese«

am 19. April 2024

Beginn: 19.00 Uhr
Einlass: 18.30 Uhr
Preis: 28 Euro p. P.
Inkludierte Leistungen: Lesung, Begrüßungssekt, kleine Weinprobe (2er) und ein Antipastiteller
Ort:  Weinstr. 30, 76835 Rhodt 

Kartenvorverkauf: im Café, Weinstraße 30, 76835 Rhodt unter Rietburg,
Tel.: 0 63 23 / 92 90 65 7


Foto: Copyright, Palatineis, Jan Reither, Rhodt u. Rietburg


Krimilesung aus »Winzerblut« mit Weinverkostung in der Burg von Neubulach bei Calw

Autorenlesung am 9. Juni 2024
Beginn: 18:00 Uhr
Einlass: 17:30 Uhr
Preis: 40,00 Euro p. P.
Inkludierte Leistungen: 1 Glas Begrüßungssekt und 3er Weinprobe und Knabbereien
Ort:  Die Weinfritz, Burg, Neubulach, Burgstraße 8, 75387 Neubulach
Kartenvorverkauf: über VHS Calw (siehe Button)

Lesungs-Impressionen

Lesungsimpressionen 2023

Premierenlesung »Winzerblut« am 12. Februar 2023

Mit der SpeyerLit im Alten Stadtsaal startete das Lesungsjahr 2023

Mit fast 300 Gästen ein voller Erfolg. Vor allem auch wegen der wie immer grandiosen Moderation von Dagmar Strubl und den wunderbaren Weinen des Weingutes Galler in Kirchheim.

»Winzerblut« bietet immer wieder schöne dramatische Szenen für den Vortrag 




Fotos: Frank Seidel

Wie schön, wenn auch die Programmchefin des Gmeiner-Verlags vorbeikommt, um sich ein Buch signieren zu lassen.


Lesung beim Leisböhler Wein- und Kulturverein 

Vor allem die gewaltige Weinprobe und die gelungene aufwendige Vorbereitung wird mir immer in Erinnerung bleiben.

»Winzerblut« gelesen in der Höhle der Löwen. Im Weingut am Nil. 


Tolle Atmosphäre - Weinkrimi direkt in Kellerhalle.


Foto: Kristina von Fircks

»Winzerblut« gelesen in der Höhle der Löwen. Im Weingut am Nil. 


Am Signiertisch war das Interesse groß. Lauter begeisterte Weinfreunde

Foto: Kristina von Fircks 

Sag Guten Tag!

Wahrscheinlich der mystischste Lesungshintergrund, den ich je hatte.

Das von Stardesigner Michael Michalsky gestaltete sogenannte »Pantheon«.

Blieb nicht lange auf Eis

Welch herrlicher Tropfen vom Weingut Porzelt. Und dazu spannende Hintergrundinformationen von Andreas Porzelt zu seinem Sekt und seinen Weinen, die wie mit Genuss verkostet haben.

Nur ein Säbelstreich und offen war sie!

Gute Arbeit, lieber Claus. Kompliment! Immer wieder spannend mit dem Säbel eine Flasche zu köpfen.

Lesungsimpressionen 2022

Benefizlesung im Kaisersaal des Speyerer Doms

Professor Dr. Gottfried Jung, Vorstand des Dombauvereins, eröffnet die Veranstaltung.

(Foto: Frank Seidel)

Benefizlesung im Kaisersaal des Speyerer Doms

Unter Dagmar Strubels wie immer sehr geistreicher und spitzfindiger Moderation kamen viele Details rund um den Roman, das Schreiben an sich und zum Autor ans Tageslicht.

(Foto: Frank Seidel)

Benefizlesung im Kaisersaal des Speyerer Doms

Beeindruckend war das große Publikumsinteresse, das ausreichte den kompletten Kaisersaal mit Krimifreundinnen und -freunden zu füllen.

(Foto: Frank Seidel)

Benefizlesung im Kaisersaal des Speyerer Doms

Zuletzt übergab Claudia Senghaas, Programmchefin des Gmeiner-Verlages, einen Spendenscheck, der zusammen mit den Eintrittsgeldern dem Erhalt des Domes zukommen wird.

(Foto: Frank Seidel)

Wine&Crime-Night bei Bö-Fashion in Speyer

Lesung mit Weinprobe und einem glamourösen Rahmen.

(Foto: Christiane Ittensohn)

Die Gäste hatten ihren Spaß und den feinen Wein von der Weinbar Küwé im Glas.


(Foto: Christiane Ittensohn)

Was für eine Ehre. Unsere Bürgermeisterin Monika Kabs war mit dabei.

 Sie hat all meine Krimis schon gelesen.

(Foto: Christiane Ittensohn)

Wie schön! Viele Freunde und Stammgäste unter den Besuchern.


(Foto: Christiane Ittensohn)


Mitstreiter André Golfier von der Weinbar Küwé in Speyer 

Die Weinauswahl war wieder fantastisch. 

(Foto: Christiane Ittensohn)

Und anschließend gab es eine Menge zu signieren.



(Foto: Christiane Ittensohn)

Spannung und Genuss, Lesung im Neuspergerhof aus "Requiem für den Kanzler"

Lesung mit Weinprobe, genialem Menü und tollen Gastgebern 

(Foto: Christiane Ittensohn)

Wie schön, wenn man am Signiertisch unverhofft alte Freunde trifft.



(Foto: Christiane Ittensohn)

Premierenlesung aus "Festbierleichen" im Alten Stadtsaal Speyer

Hier mit der reizenden Moderatorin Dagmar Strubl von Osiander

(Foto: Brigitte Melder)

Wie schön, alte Bekannte am Signiertisch wiederzusehen.



 

(Foto: Brigitte Melder) 

Lesung in der Bar von BÖ-Schuhe und Fashion Neustadt

Moderiert von meinem alten Schulkameraden und Banknachbarn Peter Bödeker.

(Foto: Louis Bödeker)

Begrüßung durch Peter Bödeker

Was für ein toller Laden!



(Foto: Louis Bödeker)

Lesung bei der Weinbar Meier in Weyher.

Vor leeren Rängen?
... nein, später wurde es voll. 

Aber Datenschutz geht nun mal vor.  Tolle Location, toller Wein.


(Foto: Weinbar Meier)

Aber hier war es wirklich ganz leer um uns.


Online Lesung aus der SUX-Restobar in Speyer.




(Foto: SeidelsFrank)

Lesungsimpressionen 2020

Lesung im Rahmen der Speyer.Lit in Speyer

Der Hintergrund der Heiliggeistkirche passte perfekt zum religiös-mystischen Inhalt meines neuen Krimis "Abendmahl für einen Mörder".

(Foto: eigen)

Lesung im Rahmen der Speyer.Lit in Speyer

Ein großes Dankeschön an die Stadtverwaltung, dass sie mich als ersten regionalen Autor in die mit großen Namen verwöhnte Lesungsliste der Speyer.Lit aufgenommen hat.

(Foto: SeidelsFrank)

Trotz Corona-Krise und vielen Absagen im Vorfeld füllten sich die letzten freien Plätze noch durch die Abendkasse.

Krimileser sind eben doch die Härtesten!

(Foto: Brigitte Melder)

Begrüßung durch die Bürgermeisterin Monika Kabs.

Sie erzählt, wie aus einer flappsigen Unterhaltung zwischen uns, vor fünf Jahren, meiner spontanen Idee "ich schreibe ein Buch" ihre spontane Zusage, "dann lade ich Sie zur Speyer.lit ein" wurde.

(Foto: Brigitte Melder)

Grußworte von Prof. Dr. Gottfried Jung, Vorstandsvorsitzenden des Dombauvereins

Von jedem verkauften Exemplar meines "Abendmahl für einen Mörder" überweist der Gmeiner-Verlag einen Euro an den Dombauverein.

(Foto: Brigitte Melder)

Die Moderation des Abends lag wieder in den bewährten Händen der charmanten Dagmar Strubl, Filialleiterin der Speyerer Osiander Filiale.




(Foto: SeidelsFrank)

Eines habe ich schon gelernt: Wenn Dagmar mitschreibt, brütet sie immer eine spitzfindige Frage aus.

(Foto: Brigitte Melder)

Da heißt es gut aufpassen, wenn sie in die Tiefen des Heiligenwesens bohrt.


(Foto: Brigitte Melder)

Autorenlohn - viele Interessierte, die sich eine Buch mit Signatur sichern wollen.

(Foto: Brigitte Melder)

... neben bislang Fremden und Freunden ...


(Foto: SeidelsFrank)

... waren auch Autorenkollegen, wie hier Heino Kolbe 




(Foto: Brigitte Melder)

... oder hier Klaus Maria Dechant dabei.

Auch Nummer-eins-Bestsellerautor Daniel Wolf war unter den Gästen.


(Foto: Brigitte Melder)

Lesung in der Südpfälzer Genusszentrale in Landau

Ein stylisches Ambiente, Top-Weine, und eine charmante Moderation durch Johanna Grehtlein.

(Foto: Johanna Grehtlein)

Lesung in der Südpfälzer Genusszentrale in Landau

... und signiert wurde natürlich anschließend auch noch.


(Foto: eigen)

Lesung im ausverkauften Bürgerhaus Bellheim -

tolles Ambiente und sehr interessiertes Publikum. Das waren wohl fast alle Wiederholungstäter, denn Bellheim pflegt schon seit einigen Jahren eine unterhaltsame Krimilesungstradition.

(Foto: eigen)

Was für eine Ehre, wenn auch der Ortsbürgermeister vor Ort ist.

(Foto: eigen)

Wasserglaslesungen mit Weinglas - typisch Südpfalz. 

(Foto: eigen)

Lesungsimpressionen 2019

Benefizlesung für den Dom

Benefizlesung für den Dom vom 26.11.2019 in der Speyerer Stadthalle (v.l.n.r.: Guido Dieckmann, Dagmar Strubl, Kerstin Lange, Christoph Lode (alias Daniel Wolf), Uwe Ittensohn, Werner Schineller, Christoph Stadtler, Lisbania Perez, Dr. Gottfried Jung)

(Foto: SeidelsFrank)

Lesung vom 21.11.2019 in Lingenfeld

Beigeordnete: Timo Freund u. Bianca Dietrich, Bürgermeister Markus Kropfreiter, Leiterin der VHS Susanne Grabau und die Leiterin der Gemeindebücherei Inge Pertermann (v.l.n.r.)

(Foto: eigen)

Lesung vom 21.11.2019 in Lingenfeld 

mit der Gastgeberin Susanne Grabau



(Foto: eigen)

Lesung vom 19.06.2019 bei Thalia Landau
Lesungen sind umso ansprechender, wenn wie hier die Moderatorin und der Autor gut miteinander harmonieren.

(Foto: Laura Donauer)

Liebe Angela, du warst eine hervorragende Gastgeberin. Danke an dich und dein Team.

(Foto: Claudia Senghaas)

Signieren - Autorenlohn


(Foto: Claudia Senghaas)

Immer wieder schön, alte Freunde oder Angehörige, die man schon ewig nicht mehr gesehen hat, ausgerechnet auf der Lesung zu treffen.

(Foto: Claudia Senghaas)

Premierenlesung "Requiem für den Kanzler" am 21.03.2019

in Speyer


Bei Osiander in Speyer unter Moderation der charmanten Dagmar Strubl.


... zum Glück ein Heimspiel in meiner Osiander-Heimatfiliale in Speyer.

Das Pas de deux mit Dagmar Strubel, Filialeiterin bei Osiander Speyer, hat allen sehr viel Spaß gemacht. 
Für den echten Pfälzer scheidet das Format der klassischen Wasserglas-Lesung definitiv aus. Passend zum Roman "Requiem für den Kanzler" gibt es original Domhofbier.

Hoher Besuch gleich bei der ersten Lesung. 
Claudia Senghaas, die Programmchefin des Gmeiner-Verlages und meine Lektorin.
Als Autor fühlt man sich  gut aufgehoben in der Gmeiner-Familie.

Die Besucherzahl übertraf meine kühnsten Erwartungen. Mehr als 120 Literaturfreunde drängten sich in der Osianderschen Buchhandlung.

Viele routinierte Lesungsbesucher und befreundete Autoren, aber auch Krimifreunde, die erstmals eine Buchpremiere besuchten.

... auch unsere Bürgermeisterin Monika Kabs war unter den Gästen.

Lektorin und Autor - eine fruchtbare Zusammenarbeit.

Was wäre eine Lesung ohne Signierstunde? 
Letztlich ist das Interesse am eigenen Buch der eigentliche Lohn für den Autor. Und wenn man dann noch liebe alte Bekannte trifft ...

(Fotos oben: seidelsfrank)